Drucken
https://homepoint-living.de/kaufen/wohnung-etagenwohnung-in-berlin-kaufen-125835381/

Objektdaten

  • Objekt ID
    125835381
  • Objekttypen
    Etagenwohnung, Wohnung
  • Adresse
    10117 Berlin
  • Etage
    6
  • Wohnfläche ca.
    42 m²
  • Grund­stück ca.
    42 m²
  • Gesamtfläche ca.
    42 m²
  • Zimmer
    1
  • Badezimmer
    1
  • Heizungsart
    Fernwärme
  • Baujahr
    1999
  • Tiefgarage:
    1 Stellplatz
  • Hausgeld
    256,91 EUR
  • Käufer­provision
    3,57%inkl. MwSt.
  • Kaufpreis
    399.000 EUR

Ausstattung / Merkmale

  • Personenaufzug
  • Tiefgarage

Energieausweis

  • Energieausweistyp
    Verbrauchs­ausweis
  • Ausstellungsdatum
    10.04.2018
  • Gültig bis
    10.04.2028
  • Gebäudeart
    Wohngebäude
  • Baujahr
    1999
  • Endenergie­verbrauch
    53,00 kWh/(m²·a)
  • Energie­effizienz­klasse
    B
Endenergieverbrauch
53,00 kWh/(m²·a)
A+ A B C D E F G H
0 25 50 75 100 125 150 175 200 225 250+

Lage

Der Ortsteil Mitte umfasst einen großen Teil der historischen Stadtteile und des Kerngebiets des alten Berlins. Hier liegt das östliche Zentrum der deutschen Hauptstadt mit den ehemaligen Stadtkernen von Alt-Berlin und Cölln, dem Brandenburger Tor, der Straße Unter den Linden, der Humboldt-Universität, der Museumsinsel und dem Fernsehturm. In Mitte befinden sich zahlreiche Einrichtungen des Bundes, der Berliner Senat im Roten Rathaus und das Abgeordnetenhaus von Berlin im Preußischen Landtag sowie zahlreiche Botschaften. Bis zur Verwaltungsreform im Jahr 2001 war der Ortsteil ein eigener Bezirk. Der Ortstteil Mitte hat 93.144 Einwohner uns ist damit der zweitbevölkerungsreichste Ortsteil des Bezirks.

Als sichtbare Landmarke stellt der Berliner Fernsehturm in der Nähe des Alexanderplatzes das Zentrum von Berlin-Mitte dar, an dessen Fuß das Rote Rathaus steht. Beginnend mit der Schlossbrücke befinden sich an der Prachtstraße Unter den Linden zahlreiche Gebäude: Das Kronprinzenpalais, die Staatsoper, die Neue Wache und die Humboldt-Universität. Das Brandenburger Tor bildet am Pariser Platz die Grenze zum Großen Tiergarten. Auf der Museumsinsel befindet sich die historische Keimzelle der Berliner Museumslandschaft und mit folgenden Museen: Alte Nationalgalerie, Pergamonmuseum, Altes Museum, Bode-Museum und Neues Museum. Weitere bedeutende Museen in Mitte sind das Deutsche Historische Museum im Zeughaus, das Museum für Naturkunde und das Märkische Museum. Als bedeutende Bauten stehen am Gendarmenmarkt der Deutsche und der Französische Dom. Im Bereich der Friedrichstraße und der Oranienburger Straße finden sich der Friedrichstadt-Palast und die Neue Synagoge sowie die Hackeschen Höfe.

Als Sakralbauten sind folgende bekannt: Berliner Dom, Evangelisch-Lutherische Kirche Berlin, Französische Friedrichstadtkirche, Friedrichswerdersche Kirche (heute: Schinkelmuseum), Nikolaikirche, Sankt-Hedwigs-Kathedrale, Marienkirche, Sankt-Michael-Kirche, Sophienkirche, Parochialkirche, Französischer Dom, Deutscher Dom (heute: Museum der Geschichte der Demokratie in Deutschland), Kapelle der Versöhnung und die Zionskirche. Folgende Theater sind in Mitte ansässig: das Berliner Ensemble, das Deutsche Theater, die Volksbühne, die Komische Oper, das Konzerthaus, der Friedrichstadt-Palast, das Varietétheater Chamäleon in den Hackeschen Höfen, das Kabarett Die Distel sowie das Maxim-Gorki-Theater/Sing-Akademie, das Theaterhaus Berlin Mitte als zentraler Produktions- und Kommunikationsort für freie darstellende Künste und das Kleine Theater Berlin-Mitte. Überregionales Medien- und Theaterfestival ist das jährlich stattfindende Neuropolis.

Darüber hinaus besitzt Mitte weitere erwähnenswerte Bauten und Anlagen: Das St.-Hedwig-Krankenhaus von 1846, die Charité, den Dorotheenstädtischen, den Invalidenfriedhof und den Jüdischen Friedhof, das Nikolaiviertel sowie das Scheunenviertel.

In Ost-West-Richtung verläuft die 1882 fertiggestellte Berliner Stadtbahn auf gemauerten Viaduktbögen und Brücken durch die Stadtmitte. Regionalbahnhöfe sind Alexanderplatz und Friedrichstraße. Bis 1990 war der Bahnhof Friedrichstraße Grenzbahnhof zwischen Ost- und West-Berlin. Die Züge aus dem Ost- und Westnetz endeten auf getrennten Bahnsteigen, alle Fernzüge in die Bundesrepublik hielten hier und wurden kontrolliert. Die Züge der unterirdischen Nord-Süd-S-Bahn hielten am Tiefbahnsteig zum Umstieg für Fahrgäste aus West-Berlin zur U-Bahn-Linie U6 und zur S-Bahn Richtung Westen. Für Ost-Berliner und DDR-Bürger ohne Visum war dieser Bahnsteig und auch der U-Bahnhof nicht erreichbar. Seit der politischen Wende fährt die S-Bahn wieder durchgehend.

Immobilien-Bilder

Frontansicht
Außenansicht
Eingangsbereich
Aufzüge
Wohn-/ Schlafzimmer
Wohn-/ Schlafzimmer
Wohn- / Schlafzimmer
Wohn- / Schlafzimmer
Badezimmer
Treppenhaus
Treppenhaus
Eingangsbereich
Eingangsbereich
Tiefgarageneinfahrt
Gendarmenmarkt

Grundriss

Grundriss

Kontaktdaten

Drucken